Reich des Bösen
Kinostart 29. Januar 2009

REICH DES BÖSEN

Reich des Bösen

Ein gespaltenes Leben. Ein Leben zwischen Müssen und Wollen. Und ein Blick hinter Vorurteile. Der 90-minütige Dokumentarfilm REICH DES BÖSEN beschreibt den Alltag von fünf Menschen in einer modernen islamischen Gesellschaft.

"REICH DES BÖSEN beeindruckt durch ein dichtes Mosaik des Alltags."
FAZ

"REICH DE BÖSEN" erschließt einen Horizont, der islamische Werte ernst nimmt."

filmdienst

"Persönliche Nähe und analytische Klarsicht"
filmdienst

"REICH DES BÖSEN zeigt neben der fremden Welt im Spiegel eigentlich uns selbst."

epd film

"Erstaunlich kritische Einblicke in den Alltag eines uns weitgehend unbekannten Landes"

Berliner Zeitung

"REICH DES BÖSEN ist eine Bestandsaufnahme des Hier und Jetzt im Iran und zeigt die ganz normale Realität im Gottesstaat, die alle Facetten zwischen Anpassung und Widerstand umfasst."

Kino-Zeit

"Ein freier Blick und frischer Wind machen Hoffnung auf Veränderung"
Tagesspiegel

"Viel Unerwartetes in einer leichten und mitunter humorvollen Art"

zitty Berlin


Navigation


Sprungmarken: Seitenanfang, Text.