Reich des Bösen
Kinostart 29. Januar 2009

Mohammad Farokhmanesh

Mohammad Farokhmanesh, geboren 1971 in Shiraz/Iran, studierte Film in Shiraz und Hamburg. Von 1999 bis 2001 arbeitete er als Produktionsberater an der Filmabteilung der HfBK (Hochschule für Bildende Künste)Hamburg. Er hat bei diversen Kurz- und Werbefilmen Regie geführt und an Multi-Media-Projekten mitgewirkt. Im Jahr 2000 gründete er zusammen mit Frank Geiger und Armin Hofmann die Firma brave new work film productions GmbH in Hamburg. Seitdem ist er als Regisseur und Produzent tätig.

Filmographie:

  • REKORDE IM TSCHADOR (2008)
    Dokumentarfilm, 90 Min, (in Produktion)
    Produzent

  • REICH DES BÖSEN (2007)
    Dokumentarfilm, HDV/35mm, 90 Min
    Autor, Regie, Produzent

  • EINE SCHÖNE MELODIE (2007), Dokumentation, 30 Min., Autor/Regie: M.
    Farokhmanesh, Produzent

  • GORDIAN TROELLER REVISITED (2007)
    Dokumentarfilm Digi Beta, 90 Min
    Regie: Claude Lahr, Line-Producer

  • COLORS OF MEMORY (2006), Spielfilm, Drama, 35mm, Regie: Amir Shahab
    Razavian. Co-Autor, Produzent

  • STRIP MIND (2006)
    Thriller, HD/35 mm, 87 Min
    Regie: Frank Geiger, Produzent

  • 37 OHNE ZWIEBELN (2005)
    Komödie, 35mm, 14 Min
    Regie: André Erkau, Produzent

  • EINE ANDERE LIGA (2004), Regie: Buket Alakus, Line-Producer

  • AGUJERO Kurzfilm (2004), Regie: Phillip Stennert, Produzent

  • JÜRGEN IN SEINEM PASSAT Kurzfilm (2003) Regie: Sebastian Poerschke,
    Produzent

  • MACH MIT – MITMACH-THEATER GEGEN GEWALT, Dokumentation (2002), Autor/
    Regie

  • ROADKILL (Kurzfilm) (2001), Regie, Produzent

  • DONJUAN KOMMT AUS DEM KRIEG, Multi-Media-Projekt (1999), Regie


Navigation


Sprungmarken: Seitenanfang, Text.